Modul: Alleinbleibe-Training

Aktueller Status
Nicht eingeschrieben
Preis
225,00
Jetzt loslegen
Dieser Kurs ist derzeit geschlossen

Alleinbleibe-Training

SSchritt für Schritt lernt dein Hund entspannt alleine zu bleiben

„Ein Hund muss nicht lernen alleine zu bleiben, er muss lernen, sein emotionales Gleichgewicht ohne Zugang zu erhalten“

(Blaschke-Berthold)

Eines der wichtigsten Dinge, die du mit deinem Hund trainieren solltest, ist das entspannte alleine bleiben. Hunde, die das Alleinbleiben nicht gelernt haben, reagieren mitunter mit massivem Stressverhalten. In der Fachwelt wird häufig der Begriff Trennungsstress verwendet. Trennungsstress ist eine Reaktion auf den Verlust der sozialen Unterstützung bzw. des sozialen Bindungspartners.

Hunde können in den seltensten Fällen “einfach so” alleine bleiben. Es gibt viele Hunde aus dem Tierschutz, die froh sind endlich eine Bezugsperson zu haben. Da kann es passieren, dass diese Hunde den Bezugspersonen auf Schritt und Tritt folgen und es ihnen schwer fällt, wenn diese mal außer Sicht ist.

Auch Welpen, die ihrer Bezugsperson zu Hause (noch) ständig hinterherlaufen, haben bisher noch nicht gelernt einfach mal liegen zu bleiben. In den wenigsten Fällen können sie dann schon gut alleine bleiben, wenn es dann mal sein muss. 

Gerade, wenn dein Hund es die ganze Zeit gewohnt ist, dass du wegen Homeoffice zu Hause bist/arbeitest, solltest du bereits hier von Anfang an vorsorgen! Nur so kann es deinem Hund gelingen, gut und entspannt alleine zu bleiben!

Es ist keine Selbstverständlichkeit!

Wichtig zu wissen:

Trennungsstress kann jederzeit entstehen; auch wenn der Hund bisher keine Probleme hatte! Trennungsstress kann während der Jugendentwicklung, bei Lebensveränderungen und/oder auch im Alter auftreten.

Scroll to Top